Prof. Dr.
Andreas Hoffmann-Ocon (AHO)

LAA-K034
Lagerstrasse 2
8090 Zürich


Telefon direkt: +41 43 305 50 73
a.hoffmann-ocon@phzh.ch

Zentrumsleiter

W-FE-ZSG (Zentrum für Schulgeschichte)
PHZH (FB Schule als Organisation)

Tätigkeiten an der PH Zürich

Leitung des Zentrums für Schulgeschichte (ZSG)

Lehre

Lernfeld 4: Schule und Bildung im gesellschaftlichen Kontext (System Schule) (HS 2015; HS 2016)

F&E-Modul: „Gegen ‚halbe Professoren‘ und für ‚Lehrer mit Herz‘.“ Ausbildungskulturen der Lehrer- und Lehrerinnenbildung im Wandel der Zeit (HS 2013 und FS 2014)

Betreuung von Masterarbeiten

Forschung und Entwicklung

SNF-Projekt «Wissenschaft – Erziehung und Alltag. Orte und Praktiken der Zürcher Primarlehrer/innenbildung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts» (Gesuchsteller: Andreas Hoffmann-Ocon. Weitere Gesuchsteller: Andrea De Vincenti, Norbert Grube) (2017-2019).

«Verbände der Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SSLV, SPV, SGL) als Akteure im Professionalisierungsprozess». Dokumentations- und Forschungsprojekt, gefördert durch die Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL) (Projektleitung: A. Hoffmann-Ocon, PH Zürich; P. Metz, PH FHNW) (2013-2016).

Ausstellungsprojekt «Orte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Zürich» in Zusammenarbeit mit Norbert Grube, Ralph Meury (Szenografie und Ausstellungsarchitektur), Alexis Schwarzenbach (Kuratorische Beratung) und dem Büro4 (Ausstellungsgrafik). Ausstellungsort: PH Zürich, 22.09.2012 - 09.02.2013.

«Die Deutsche Schule» im Nationalsozialismus im Vergleich mit schweizerischen Volksschulzeitschriften. Recherche- und Forschungsprojekt, gefördert durch die Max-Traeger-Stiftung (2007-2008).

Weitere Aktivitäten

Kommissionen und Mandate:

• Mitglied des Büros der Arbeitsgruppe Historische Bildungsforschung in der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) (seit 2011)
• Mitglied im Vorstand (Stellvertreter) der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE (seit Sept. 2015)
• Mitglied des Beirates der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF/DIPF) (seit 2014)
• Mitglied im Herausgeberkreis des Jahrbuchs für Historische Bildungsforschung (seit 2013)
• Mitglied im International Editorial Board des Journals Historia scholastica (seit 2015)
• Mitglied im Beirat der Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE (2011-2015)
• Mitglied des Ressorts Sekundarstufe I (Kommission Ausbildung) der Schweizerischen Konferenz der Rektorinnen und Rektoren der Pädagogischen Hochschulen COHEP (2009-2012)


Gutachtertätigkiet für:

• das Jahrbuch für Historische Bildungsforschung
• die Zeitschrift für Pädagogik
• den Schweizerischen Nationalfonds (SNF)
• die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)


Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen:

• Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung.
• Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung SGL.

• Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE).
• Mitglied in der Sektion: Historische Bildungsforschung.

Profil

Aus- und Weiterbildung

2006 Habilitation (venia legendi für Pädagogik), Sozialwissenschaftliche Fakultät, Georg-August-Universität Göttingen.
2001 Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien (Sek. I und II), Studienseminar Hamburg.
1999 Promotion (Dr. phil.) in Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg. Stipendium nach dem Hamburgischen Gesetz zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses (HmbNFG).
1996 Erste Staatsprüfung für das Lehramt an der Oberstufe, Allgemeinbildende Schulen.
1991 1996 Studium der Erziehungswissenschaft, Politikwissenschaft und Germanistik an der Universität Hamburg. Studienaufenthalt (Erziehungswissenschaft) an der Bar-Ilan-University (Joseph Carlebach-Institute), Ramat Gan/Israel (1994).

Berufstätigkeit

2015 heute Professur im Forschungscluster «Bildung und Gesellschaft» an der Pädagogischen Hochschule Zürich.
2012 heute Leiter des Zentrums für Schulgeschichte (ZSG) und Professor an der Pädagogischen Hochschule Zürich.
2012 2012 Lehrbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich.
2009 2012 Professor für Allgemeine und Historische Pädagogik an der PH FHNW (Institut Sekundarstufe I und II, Basel).
2009 2012 Lehrbeauftragter am Forschungs- und Studienzentrum für Pädagogik (FSP) der Universität Basel.
2006 2009 Professor für Allgemeine Pädagogik an der PH FHNW (Institut Primarstufe, Zofingen).
2001 2006 Wissenschaftlicher Assistent (C 1) am Pädagogischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen.
2001 2001 Lehrer im hamburgischen Schuldienst (Erich Kästner-Gesamtschule).
1999 2001 Studienreferendar im Hamburger Schuldienst.
1999 1999 Lehrbeauftragter am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg.
1997 1997 Lehrkraft für Deutsch am Goethe-Institut im Rahmen des internationalen Jugendkurses in Bad Sachsa.

Spezialkenntnisse / inhaltliche Arbeitsschwerpunkte

Historische Bildungsforschung, Bildungspolitik in historischer Perspektive, Allgemeine Pädagogik, Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Theorie der Bildung und Erziehung.

Publikationen – Referate – künstlerische Leistungen

Publikationen

Monografie
2009 Schule zwischen Stadt und Staat. Steuerungskonflikte zwischen städtischen Schulträgern, höheren Schulen und staatlichen Unterrichtsbehörden im 19. Jahrhundert. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.  
2009 Unter Mitarbeit von Dominique Oesch: "Die Deutsche Schule" im Nationalsozialismus. 10. Beiheft der Zeitschrift DDS - Die Deutsche Schule. Münster: Waxmann.   
2001 Schule und Akkulturation. Geschlechtsdifferente Erziehung von Knaben und Mädchen der Hamburger jüdisch-liberalen Oberschicht 1848-1942, (Schriftenreihe: Jüdische Bildungsgeschichte in Deutschland, Band 3). Münster: Waxmann.  
Herausgeberschaft
2016 Herausgabe [mit Rebekka Horlacher]: Pädagogik und pädagogisches Wissen. Ambitionen in und Erwartungen an die Ausbildung von Lehrpersonen (Pedagogy and Educational Knowledge. Ambitions and Imaginations in Teacher Education). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.   
2015 Herausgabe: Orte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Zürich. Bern: hep.  
2013 Herausgabe [mit Hans-Ulrich Grunder und Peter Metz]: Netzwerke in bildungshistorischer Perspektive. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.   
2012 Herausgabe [mit Adrian Schmidtke]: Reformprozesse im Bildungswesen. Zwischen Bildungspolitik und Bildungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.  
2010 Herausgabe [mit Peter Metz]: Schuljugend unter nationalem Anspruch. Bildungshistorische Untersuchungen zur schulpädagogischen Publizistik und zu visuellen Medien in der Schweiz und in Deutschland in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Baltmannsweiler / Zürich: Schneider / Pestalozzianum.   
2005 Herausgabe [mit Katja Koch und Adrian Schmidtke]: Dimensionen der Bildung und Erziehung. Festschrift für Margret Kraul. Göttingen: Universitätsverlag.  
2005 Herausgabe [mit Katja Koch und Kirsten Ricker]: „Und sie bewegt sich doch...“ - Schulentwicklung aus Forscherinnen- und Forschersicht. Göttingen: Universitätsverlag.   
Beiträge in Sammelband
2016 [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] Vom Pädagogischen zur Pädagogik? Die Ausbildung von Zürcher Lehrpersonen zwischen Seminar und Universität im 19. und 20. Jahrhundert. In: Blömeke, Sigrid / Caruso, Marcelo / Reh, Sabine / Salaschek, Ulrich / Stiller, Jurik (Hrsg.): Traditionen und Zukünfte. Beiträge zum 24. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen: Barbara Budrich, 101-110.  
2016 [mit Rebekka Horlacher] Pädagogik und pädagogisches Wissen in der Lehrerbildung – Traditionen und Konstruktionen zwischen Seminar und Universität. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Horlacher, Rebekka (Hrsg.): Pädagogik und pädagogisches Wissen. Ambitionen in und Erwartungen an die Ausbildung von Lehrpersonen (Pedagogy and Educational Knowledge. Ambitions and Imaginations in Teacher Education). Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 7-20 (21-34).   
2016 Das Fach Pädagogik in der Ausbildung von Volksschullehrpersonen zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Bildungspolitische Deutungskämpfe im Kanton Zürich. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Horlacher, Rebekka (Hrsg.): Pädagogik und pädagogisches Wissen. Ambitionen in und Erwartungen an die Ausbildung von Lehrpersonen (Pedagogy and Educational Knowledge. Ambitions and Imaginations in Teacher Education). Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 151-170.  
2016 Reflexion und Kritik des Ersten Weltkriegs in der Zürcher Schulsynode und den Schulkapiteln – Die Dynamik der Krisenwahrnehmung und der Wandel der individualpädagogischen Perspektive. In: Boser, Lukas / Bühler, Patrick / Hofmann, Michèle / Müller, Philippe (Hrsg.): Pulverdampf und Kreidestaub. Wissenstransfer zwischen Schweizer Militär und Schweizer Schule. Bern: Bibliothek am Guisanplatz, 251-279.   
2015 [mit Andrea De Vincenti] Technologische Lenkungsversuche. Der Programmierte Unterricht der 1960er Jahre und die Reformen des Bildungswesens um die Jahrtausendwende im Kanton Zürich. In: Heinrich, Martin / Kohlstock, Barbara (Hrsg.): Ambivalenzen des Ökonomischen. Analysen zur 'Neuen Steuerung' im Bildungssystem. Wiesbaden: Springer VS, 73-96.  
2015 [mit Elisabeth Hardegger Rathgeb] Die SGL als Mitgestalterin Pädagogischer Hochschulen. Dynamiken und Grenzen verbandspädagogischer Debatten durch Kongresse und fachinterne Arbeitsgruppen. In: Tremp, Peter / Thaler, Reto (Hrsg.): Die Pädagogische Hochschule gestalten. Festschrift für Walter Bircher. Bern: hep, 187-212.   
2015 [mit Norbert Grube] Orte der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung im Kanton Zürich – Überblick auf Dynamiken, Kontroversen und eine spannungsgeladene Vielfalt. In: Hoffmann-Ocon, Andreas (Hrsg.): Orte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Zürich. Bern: hep, 25-95.  
2015 Die realistische Wendung als geisteswissenschaftliches Projekt? – Bildungshistorische und disziplintheoretische Annäherung an paradoxe Entstehungszusammenhänge. In: Glaser, Edith / Keiner, Edwin (Hrsg.): Unscharfe Grenzen - eine Disziplin im Dialog: Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Bildungswissenschaft, Empirische Bildungsforschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 35-50.   
2015 Orte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Zürich – die Ausbildung von Lehrpersonen zwischen wissenschaftlichen Erwartungen, Traditionsbindung und Entwicklungsoffenheit. Einleitende Perspektiven. In: Ders. (Hrsg.): Orte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Zürich. Bern: hep, 13-24.  
2014 "Das fremde Kind" von E. T. A. Hoffmann. Zum Problem der Bildsamkeit an der Grenze zwischen Sagbarem und Unsagbarem. In: Bühler, Patrick / Bühler, Thomas / Helfenberger, Marianne / Osterwalder, Fritz (Hrsg.): Erziehung in der europäischen Literatur des 19. Jahrhunderts (Prisma Band 21). Bern: Haupt, 87-104.   
2013 Netzwerke in bildungshistorischer Perspektive - Versuch einer disziplintheoretischen Annäherung. In: Grunder, Hans-Ulrich / Hoffmann-Ocon, Andreas / Metz, Peter (Hrsg.): Netzwerke in bildungshistorischer Perspektive. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 23-32.   
2012 [mit Adrian Schmidtke]: Zwischen Bildungspolitik und Bildungswissenschaft - zur Problemstellung. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Schmidtke, Adrian (Hrsg.): Reformprozesse im Bildungswesen. Zwischen Bildungspolitik und Bildungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 9-15.   
2012 [mit Peter Metz und Dominique Oesch] Aufgabenkulturen in historischer Perspektive: Didaktische Diskurse in den Zeitschriften "Schulpraxis" und "Neue Schulpraxis" 1945 bis 2000. In: Keller, Stefan / Bender, Ute (Hrsg.): Aufgabenkulturen – Fachliche Lernprozesse herausfordern, begleiten, reflektieren. Seelze: Klett-Kallmeyer, 62-80.  
2012 Politisierung von Bildungsexpertise? - Zur Organisation der Sekundarstufe I in Ausschussentwürfen des Deutschen Bildungsrates und der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Schmidtke, Adrian (Hrsg.): Reformprozesse im Bildungswesen. Zwischen Bildungspolitik und Bildungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 129-165.   
2012 Steuerungsversuche staatlicher und kommunaler Schulaufsichtsbehörden zwischen Konflikt und Kooperation in deutschen Bildungsräumen des 19. Jahrhunderts. In: De Vincenti, Andrea / Geiss, Michael (Hrsg.): Verwaltete Schule. Wiesbaden: Springer VS, 83-108.  
2011 [mit Adrian Schmidtke] Zwischen Bildungspolitik und Bildungswissenschaft. Legitimationen von Bildungsreformen in bildungshistorischer Perspektive. In: Ludwig, Luise / Luckas, Helga / Hamburger, Franz / Aufenanger, Stefan (Hrsg.): Bildung in der Demokratie II. Tendenzen - Diskurse – Praktiken. Opladen: Barbara Budrich, 107-122.   
2011 Kinder in der Schule, Kindheit und Schule - gestern und heute. In: Grunder, Hans-Ulrich (Hrsg.): Aus der Geschichte lernen? Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer. Band 9. Baltmannsweiler / Zürich: Schneider / Pestalozzianum, 131-164.  
2011 Staatsvergessenheit oder Borussifizierung? - Die schulpolitischen Entwürfe Heinrich von Mühlers und Adalbert Falks für einen Regimewechsel in der Unterrichtsverwaltung eines annektierten Staates. In: Fuchs, Eckhardt / Kesper-Biermann, Sylvia / Ritzi, Christian (Hrsg.): Regionen in der deutschen Staatenwelt. Bildungsräume und Transferprozesse im 19. Jahrhundert. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 231-250.   
2010 [mit Peter Metz] Einleitung. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Metz, Peter (Hrsg.): Schuljugend unter nationalem Anspruch. Baltmannsweiler / Zürich: Schneider / Pestalozzianum, 7-15.  
2010 [mit Peter Metz] Situierung der Lehrerbildung. In: Klingovsky, Ulla / Kossack, Peter / Wrana, Daniel (Hrsg.): Die Sorge um das Lernen. Festschrift für Hermann J. Forneck, Bern: hep, 237-249.   
2010 Pionierinnen - Mitstreiterinnen - Ausgegrenzte: Jüdische Lehrerinnen und Studentinnen in Deutschland. In: Maurer, Trude (Hrsg.): Der Weg an die Universität. Höhere Frauenbildung vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Göttingen: Wallstein, 211-235.  
2010 Zur Konstruktion des Völkischen und der Rasse durch schulpädagogische Zeitschriften - "Die Deutsche Schule" im Vergleich mit der Schweizerischen Lehrerzeitung. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Metz, Peter (Hrsg.): Schuljugend unter nationalem Anspruch. Baltmannsweiler / Zürich: Schneider / Pestalozzianum, 17-61.   
2006 Heinrich Roths Weg in das Professorenamt – Biographie aus Dokumenten und Archivalien (veränderter Wiederabdruck). In: Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (Hrsg.): „Realistisch denken verlangt geistesgeschichtlichen Kontext“. Prof. Dr. Heinrich Roth zum 100. Geburtstag. Katalog zur Ausstellung. Berlin: o.V.  
2005 [mit Katja Koch und Adrian Schmidtke] Dimensionen der Bildung und Erziehung. Zur Einführung in den Band. In: Hoffmann-Ocon, Andreas/Koch, Katja/Schmidtke, Adrian (Hrsg.): Dimensionen der Bildung und Erziehung. Festschrift für Margret Kraul. Göttingen: Universitätsverlag, 9-13.   
2005 [mit Katja Koch und Kirsten Ricker] „Und sie bewegt sich doch...“ - Schulentwicklung aus Forscherinnen- und Forschersicht. Zur Einführung in den Sammelband. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Koch, Katja / Ricker, Kirsten (Hrsg.): "Und sie bewegt sich doch..." - Schulentwicklung aus Forscherinnen- und Forschersicht. Göttingen: Universitätsverlag, 1-4.  
2005 „Schulaufsicht von oben und von unten“ im Königreich Hannover. In: Hoffmann-Ocon, Andreas / Koch, Katja / Ricker, Kirsten (Hrsg.): „Und sie bewegt sich doch...“ - Schulentwicklung aus Forscherinnen- und Forschersicht. Göttingen: Universitätsverlag, 5-26.   
2005 Steuerungskonflikte zwischen Stadt und Staat um das Primat der Schulaufsicht im Königreich Hannover und in Preussen. In: Hoffmann-Ocon, Andreas/Koch, Katja/Schmidtke, Adrian (Hrsg.): Dimensionen der Bildung und Erziehung. Festschrift für Margret Kraul. Göttingen: Universitätsverlag, 63-80.  
2004 Die Implementierung der oberen Landesschulbehörde im Königreich Hannover - Eine Erfolgsgeschichte schulpolitischer Steuerung? In: Liedtke, Max / Matthes, Eva / Miller-Kipp, Gisela (Hrsg.): Erfolg oder Misserfolg? Urteile und Bilanzen in der Historiographie der Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 51-71.   
2002 Schulauswahl jüdisch-liberaler Eltern der Hamburger Oberschicht im Wilhelminischen Kaiserreich. In: Gillis-Carlebach, Miriam/Vogel, Barbara (Hrsg.): „...und so zogen sie aus: ein jeder bei seiner Familie und seinem Vaterhaus“. Familie im Spannungsfeld von Tradition und Moderne. Die vierte Joseph Carlebach-Konferenz. Hamburg: Dölling und Galitz, 79-89.  
2002 Schulbildung am Ende der Gutenberg-Galaxis. Bruchstücke zum schulischen Umgang mit neuen Medien. In: Friedrichs, Werner/Sanders, Olaf (Hrsg.): Bildung / Transformation. Kulturelle und gesellschaftliche Umbrüche aus bildungstheoretischer Perspektive. Bielefeld: transcript, 217-232.   
1999 Schulbildung von Jungen und Mädchen der Hamburger jüdisch-liberalen Oberschicht im Wilhelminischen Kaiserreich. In: Behm, Britta/Heinrichs, Gesa/Tiedemann, Holger (Hrsg.): Das Geschlecht der Bildung - Die Bildung der Geschlechter. Opladen: Leske, 71-82.  
1997 [mit B. Egts, M. Göz, R. Heckmann, A. Manzewski, M. Will] Problems and Prospects of German-Jewish Meetings in the Third Generation in Context of the Discussion about Education past Auschwitz. In: Gillis-Carlebach, Miriam/Vogel, Barbara (Hrsg.): Toleranz im Verhältnis von Religion und Gesellschaft. Ramat Gan/Israel, Hamburg: Dölling und Galitz, 185-202.   
Artikel in Fachzeitschrift
2017 Der Schweizerische Pädagogische Verband zwischen institutioneller Selbstvergewisserung, wissenschaftlicher Disziplinorientierung und Politisierung in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre. In: Beiträge zur Lehrerbildung (angenommen).   
2017 Persönlichkeit oder Wissenschaftsbasierung? Einfluss von Ausbildungspraktiken auf Prüfungen Zürcher Volksschullehrpersonen um 1900. In: Zeitschrift für Pädagogik, Heft 3 (angenommen).   
2015 "Die Biologisierung des Denkens" - Diskurse in deutschen und schweizerischen Lehrerzeitschriften zu Sozialtechnologie, Eugenik und Vererbungslehre in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In: Historia scholastica, No.1, Vol. 1, 4-16.  
2015 [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] Zirkulation sozialtechnologischen und eugenischen Wissens 1890-1940. Rezeption und Transformation in christlich-konfessionellen und pädagogischen Kontexten in der Schweiz. In: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte, 109. Jg., 311-327.   
2015 [mit Rebekka Horlacher]: Technologie als Bedrohung oder Gewinn? Das Beispiel des programmierten Unterrichts. In: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung. Band 20. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 153-175.  
2015 [mit Tomas Bascio und Andrea De Vincenti] Hybridisierungen der Regulierungsgrössen schulischer Bildung seit den 1950er Jahren im deutschsprachigen Raum. In: Pädagogische Rundschau, 69. Jg., Heft 4, 401-410.   
2014 Akademisierung oder Verakademisierung? Lesarten zu Ausbildungsformen von Lehrpersonen am Beispiel des Kantons Zürich aus bildungshistorischer Perspektive. In: IJHE. Bildungsgeschichte. International Journal for the Historiography of Education, 4. Jg., Heft 2, 197-213.  
2014 Heinrich Roth und der Preis der Forschung – Historisierungen, Verundeutlichungen und erziehungswissenschaftliche Erinnerungsgeschichten. In: Erziehungswissenschaft, 25. Jg., Heft 49, 11-26.    
2013 [mit Peter Metz] Nähe und Distanz. Zur Geschichte und zum Verhältnis des Gymnasial- und des Seminarlehrervereins. In: Gymnasium Helveticum, 67. Jg., Heft Nr. 5, 13-19.   
2013 Gefährliche Lehrmittel zur Vererbungslehre für unkritische Leser? – Rekonstruktion und interpretative Annäherung zum Lehrmittelkonflikt am Basler Lehrerseminar 1934. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 89. Jg., Heft 4, 566-584.    
2012 [mit Hans-Ulrich Grunder und Peter Metz] Bericht über die Jahrestagung 2011 der Sektion Historische Bildungsforschung: Kooperationen und Netzwerke in bildungshistorischer Perspektive, Basel, 16.9.2011-18.9.2011. In: Erziehungswissenschaft, 23. Jg., Heft 44, 92-101.  
2012 [mit Sylvia Kesper-Biermann] Das lange 19. Jahrhundert – eine Epoche der Bildungsgeschichte? In: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung. Band 17. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 179-200.   
2012 Ausbildungsmodelle für Lehrpersonen der Sekundarstufe I in der Deutschschweiz - Grundlinien und Konfliktlinien. In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 34. Jg., Heft 3, 415-439.  
2012 Die Erziehungswissenschaft ist kein Tempelbezirk der Dichtung. In: IJHE. Bildungsgeschichte. International Journal for the Historiography of Education, 2. Jg., Heft 1, 96-101.   
2011 [mit Peter Metz] Orte der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern – bildungshistorischer Kommentar aufschlussreicher Quellen. In: Beiträge zur Lehrerbildung, Heft 3, S. 312-324.  
2010 [mit Tomas Bascio] Lehrmittel im Paradox ihrer Funktionen - zwei Fallbeispiele. In: Beiträge zur Lehrerbildung, 28. Jg., Heft 1, 20-32.   
2009 Gedanken zur Professionalisierung von angehenden Lehrpersonen mit dem Unterrichtsfach Musik. In: Beiträge zur Lehrerbildung, 27. Jg., Heft 2, 231-241.  
2009 Orientierung oder Irritation durch Bildungsgeschichte? In: Zeitschrift für pädagogische Historiographie, 15. Jg., Heft 2, 76-77.   
2008 „Die Deutsche Schule" im Nationalsozialismus. Ein dunkles Kapitel wird beleuchtet. In: Die Deutsche Schule, 100. Jg., Heft 2, 190-205.  
2008 „Die Deutsche Schule“ – 100 Jahrgänge im Spannungsfeld von Bildungspolitik, Wissenschaft, Gesellschaft und pädagogischer Praxis. In: Die Deutsche Schule, 100. Jg., Heft 4, 478-488.   
2008 Die Amerika-Erfahrungen Heinrich Roths und die Auswirkungen auf seine Tätigkeit in Deutschland. In: Zeitschrift für Museum und Bildung, Heft 68/69, 71-90.  
2007 Erziehungswissenschaft zwischen geisteswissenschaftlicher und systemtheoretischer Konzeption. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 83. Jg., Heft 3, 319-331   
2007 Heinrich Roths Weg in das Professorenamt. Eine biographische Rekonstruktion. In: Die Deutsche Schule, 99. Jg., 9. Beiheft [Kraul, Margret/Schlömerkemper, Jörg (Hrsg.): Heinrich Roth – revisited zum 100. Geburtstag], 29-58.  
2007 Zum Auftrag der Allgemeinen Pädagogik in der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern. In: Beiträge zur Lehrerbildung, 25. Jg., Heft 3, 317-328.   
2007 Zum Verhältnis von Wissenschaft und Bildungspolitik. Die Konflikte Heinrich Roths im Deutschen Bildungsrat. In: Die Deutsche Schule, 99. Jg., Heft 3, 267-286.  
2005 „Worin besteht der Unterschied zwischen der historischen Arbeit eines Historikers und der eines Pädagogen?“ - Zur Auseinandersetzung Heinrich Roths mit der pädagogischen Geschichtsschreibung. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 81. Jg., Heft 3, 241-257.   
2004 Über Schulkommissionen im Königreich Hannover - Annäherung an ein umstrittenes Instrument schulpolitischer Steuerung. In: Pädagogische Rundschau, 58. Jg., Heft 6, 711-727.  
2003 [mit Katja Koch und Christian Boness] Das Team-Ombuds-Modell. Eine Antwort auf fehlende Standards und divergente Erwartungen bei schulpraktischen Studien. In: Die Deutsche Schule, 95. Jg., Heft 2, 220-231.   
2003 [mit Margret Kraul und Katja Koch] Idole und Vorbilder. In: Lehren und Lernen. Zeitschrift des Landesinstituts für Erziehung und Unterricht Stuttgart, 29. Jg., Heft 11, 4-14.  
2003 Turkish students at Prussian high schools in imperial Germany. Historical issues, in: Education-line (03 November 2003), 8p, URL: http://www.leeds.ac.uk/educol/documents/00003346.htm.   
2001 Vorlesen - Vortragen - Debattieren. Vorschläge und kleine Übungen für eine Trainingsspirale in der Sekundarstufe I. In: Deutschunterricht, 54. Jg., Heft 3, 9-17.  
Rezensionen
2014 Rezension von: Möller, Lukas 2013: Hermann Schafft – pädagogisches Handeln und religiöse Haltung. Eine biografische Annäherung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt. In: H-Soz-u-Kult, 11.03.2014. URL: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2014-1-171.   
2011 Rezension von: Miller-Kipp, Gisela 2010: Zwischen Kaiserbild und Palästinakarte. Die Jüdische Volksschule im Regierungsbezirk Düsseldorf (1815-1945). Archive, Dokumente und Geschichte. Wien. In: H-Soz-u-Kult, 15.02.2011, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-107.  
2011 Rezension von: Terhart, Ewald 2009: Didaktik. Eine Einführung. Stuttgart: Philipp Reclam jun. In: zeitschrift für didaktik der gesellschaftswissenschaften (zdg), 2. Jg., Heft 1, 170-175.   
2010 Rezension von: Lehberger, Carolin 2009: Die „realistische Wendung“ im Werk von Heinrich Roth. Studien zu einem erziehungswissenschaftlichen Forschungsprogramm. Münster: Waxmann. In: Deutsche Schule, 102. Jg., 2, 182-183.  
2010 Rezension von: Lehberger, Carolin 2009: Die „realistische Wendung“ im Werk von Heinrich Roth. Studien zu einem erziehungswissenschaftlichen Forschungsprogramm. Münster: Waxmann. In: EWR 9 (2010), Nr. 1 (Veröffentlicht am 05.02.2010), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978383092202.html.   
2007 Rezension von: Gensicke, Dietmar 2006: Irritationen pädagogischer Professionalität. Vermittlungshandeln im Erziehungssystem in Zeiten individualistischer Habitusformen. Heidelberg. In: EWR 6 (2007), Nr. 4 (Veröffentlicht am 26.07.2007), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978389670366.html.  
2007 Rezension von: Uhlig, Christa 2006: Reformpädagogik: Rezeption und Kritik in der Arbeiterbewegung [Studien zur Bildungsreform. Herausgegeben von Wolfgang Keim. Bd. 46], Frankfurt a. M. In: Die Deutsche Schule, 99. Jg., Heft 1, 117-118.   
2005 Rezension von: Gass-Bolm, Torsten 2005: Das Gymnasium 1945-1980. Bildungsreform und gesellschaftlicher Wandel in Westdeutschland, Göttingen. In: H-Soz-u-Kult, 28.09.2005, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2005-3-192.  
2004 Rezension von: Hoffmann, Nicole / Kalter, Birgit (Hrsg.) 2003: Brückenschläge. Das Verhältnis von Theorie und Praxis in pädagogischen Studiengängen, Münster. In: Erziehungswissenschaftliche Revue 3 (2004), Nr. 3 (Veröffentlicht am 02.06.2004), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/82587224.htm.   
2003 Rezension von: Jürgen Osterloh 2002: Identität der Erziehungswissenschaft und pädagogische Verantwortung. Ein Beitrag zur Strukturdiskussion gegenwärtiger Erziehungswissenschaft in Auseinandersetzung mit Wilhelm Flitner, Bad Heilbrunn. In: Erziehungswissenschaftliche Revue 2 (2003), Nr. 2 (Veröffentlicht am 31.3.2003), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/78151248.htm.  
2002 Rezension von: Niklas Luhmann 2002: Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Hrsg. v. Dieter Lenzen, Frankfurt a. M. In: Erziehungswissenschaftliche Revue 1 (2002), Nr. 5 (Veröffentlicht am 5.12.2002). URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/51829193.htm.   
2002 Rezension von: Tippelt, Rudolf (Hrsg.) 2002: Handbuch Bildungsforschung. Opladen. In: Erziehungswissenschaftliche Revue 1 (2002), Nr. 2 (Veröffentlicht am 22.5.2002), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/81003196.htm.  
1999 Rezension von: Blaschke, Olaf 1997: Katholizismus und Antisemitismus im Deutschen Kaiserreich. In: Aschkenas. Zeitschrift für die Geschichte und Kultur der Juden, 8, 2 (1999), 563-564.   
1998 Rezension von: Kleinau, Elke 1997: Bildung und Geschlecht. Eine Sozialgeschichte des höheren Mädchenschulwesens in Deutschland vom Vormärz bis zum Dritten Reich. In: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften, 40, 4, (1998), 576-578.  
1997 Rezension von: Kaplan, Marion 1997: Jüdisches Bürgertum. Frau, Familie und Identität im Kaiserreich. In: Aschkenas. Zeitschrift für die Geschichte und Kultur der Juden, 7, 2 (1997), 529-530.   
Weitere Publikationen
2015 [mit Tomas Bascio]: Les associations de la formation des enseignantes et enseignants (SSLV, SPV, SGL). In: Durand, Gregory / Hofstetter, Rita / Pasquier, Georges (Eds.): Les bâtisseurs de l'école romande. 150 ans du syndicat des enseignants romands et de l'educateur. Chêne-Bourg: Les éditions Médecine & Hygiène, 110.   
2014 [mit Tomas Bascio und Norbert Grube] Angehende Lehrpersonen erforschten die Vergangenheit ihrer Ausbildung. In: Schulblatt des Kantons Zürich, 129 Jg., Heft 3, 49.    
2013 Bildungsreformen - Scheitern als Grundlage für spätere Erfolge? In: ph akzente, 20. Jg., Heft 2, 10-11.   
2013 Vom Seminar auf dem Land zum Campus in der Stadt. In: ph akzente, 20. Jg., Heft 1, 31.   
2010 "Pädagogische Hochschulen. Ihr Impact im Bildungsdiskurs". Bericht über das 15. Forum Lehrerinnen- und Lehrerbildung am 27. April 2010 im Stapferhaus, Schloss Lenzburg. In: Beiträge zur Lehrerbildung, 28. Jg., Heft 2, 334-335.  
2009 "Personalführung an Pädagogischen Hochschulen". Bericht über das 14. Forum Lehrerinnen- und Lehrerbildung am 5. Mai 2009 im Stapferhaus, Schloss Lenzburg. In: Beiträge zur Lehrerbildung, 27. Jg., Heft 2, 260-261   
2008 [mit Peter Metz] Pädagogik in der Lehrerbildung - (k)eine Selbstverständlichkeit, in: Schulblatt Aargau und Solothurn, 126. Jg., Heft 13, 30-31.  
2006 Heinrich Roth. In: Protokoll der 38. Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft des Stadtrates der Stadt Göttingen. Göttingen, 23. März 2006, [Anlage 2], 1-10.   
2000 [mit Christoph Jantzen] Wer nicht laut ist, der ist leise, wer keine Eltern hat, ist Waise. Regeln erschreiben? Spotlights auf handlungsorientierten Regelerwerb. In: Hamburg macht Schule. Zeitschrift der Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung in Zusammenarbeit mit dem Pädagogische Beiträge Verlag, Nr. 4, 11.  
1996 [mit B. Egts, M. Göz, R. Heckmann, A. Manzewski, M. Will]: Deutsch-israelische Begegnungen in der dritten Generation. Studentischer Workshop zum Thema „Geschichtsbewußsein und Identität“ im Rahmen der Dritten Carlebach-Konferenz der Universitäten Hamburg und Bar-Ilan in Israel, in: EWI-Report. Nachrichten und Kommentare aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, Nr. 14, 14-16.   
1996 Die Transformation einer jüdischen höheren Mädchenschule zur christlichen Realschule - Zur Geschichte der Wirth-Delbanco-Schule, 1899-1938, in: EWI-Report. Nachrichten und Kommentare aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, Nr. 14, 67-68.  
1993 [mit K. Heimann und S. Harder]: Oral history - Gespräche mit jüdischen ehemaligen HamburgerInnen über ihre Schulzeit in den 20er und 30er Jahren, in: EWI-Report. Nachrichten und Kommentare aus dem Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, Nr. 8, 34-35.   

Referate, Ausstellungen, Konzerte

2016 „Lehrer auf Abwegen“ – Bildungshistorische Annäherungen an ‚gebrochene’ und ‚eigensinnige’ Berufsbiografien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Vortrag [mit Norbert Grube] an der Jahrestagung der Kommission für Qualitative Bildungs- und Biographieforschung in Kooperation mit der Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE. Tagungsthema: "Biographie & Geschichte". TU Dortmund, 13.10.2016.
2016 Ent- und Begrenzung als Prinzip der Ausbildung von Volksschullehrpersonen im Kanton Zürich. Anpassungszwänge, Verschiebungen, Emanzipationstendenzen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Vortrag [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] im Rahmen des SGBF-Kongresses "Où s’arrête l’école?/Wo endet die Schule?", Université de Lausanne, 30.06.2016.
2016 Stadt-Land-Differenzen als paradoxe Idealisierung und Selbstanklage in der Ausbildung von Lehrpersonen. Vortrag und Chair [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] der AG "Pädagogisierung von Räumen: Reale, imaginierte und fiktive Bezugsorte im 19. und 20. Jahrhundert" im Rahmen des 25. DGfE-Kongresses "Räume für Bildung. Räume der Bildung", Universität Kassel, 15.03.2016.
2016 "Es gibt keine Durchschnittsphotographie der Lehrertypen und keine Durchschnittsmöglichkeit ihrer Ausbildung" – Krisen des Modells für Sekundarlehrpersonen. Vortrag im Rahmen der Tagung "Berufsleitbild Lehrperson Sekundarstufe I", PH Zürich, Tagungszentrum Schloss Au, 28.01.2016.
2016 Angehende Lehrpersonen als Publikum der Wissenschaft? Zur Verschiebung von Gewissheiten im 20. Jahrhundert. Vortrag im Rahmen des Workshops «Mythen, Moral und Gewissheiten in Gesellschaft und Schule» des Clusters «Bildung und Gesellschaft» an der PH Zürich, 16. Juni 2016.
2016 Kommentar an der Tagung "Politik - Wissenschaft - Verwaltung. Staatlichkeit in der Schweiz 1960-1990", organisiert durch Lucien Criblez, Christina Rothen und Thomas Ruoss, Universität Zürich, 08.-09. April 2016.
2016 Teaching for Utopia. Concepts of the Social Body in Swiss Teacher Education in the first Half of the Twentieth Century. Paper presented [together with Andrea De Vincenti] at ISCHE 38 «Education and the Body», Loyola University Chicago IL, August 18, 2016.
2015 Fachwissen, Persönlichkeit, Gemeinschaft – Ausbalancierung von wissenschaftlichen und erzieherischen Elementen in der Ausbildung von Lehrpersonen im Kanton Zürich (1900-1950). Vortrag [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] im Rahmen des Forschungskolloquiums der PH Zürich, 17.11.2015.
2015 Wissenschaftsaffines Seminar und Kontinuität von Erziehungsmustern in der akademischen Pädagogik – Debatten und komplexe Dynamisierungen in der Reform Deutschschweizer Lehrer/innenbildung im frühen 20. Jahrhundert. Vortrag [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] auf der Jahrestagung der Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE, Universität Wien, 17.9.2015.
2015 „Die Biologisierung des Denkens“ – Diskurse in deutschen und schweizerischen Lehrerzeitschriften zu Sozialtechnologie, Eugenik und Vererbungslehre in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Vortrag im Rahmen der Tagung "Erziehung und Bildung in den Ketten des totalitären Denkens und der totalitären Systeme", Technical University Liberec, 01.06.2015.
2015 Persönlichkeit oder Wissenschaftsbasierung? Einfluss, Übernahme und Subversion von Ausbildungspraktiken in (Wahl-)Fähigkeitsprüfungen der zürcherischen Lehrpersonen für die Volksschule am Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert. Vortrag im Rahmen des Workshops "Techniken der Prüfung? – Verfahren des Wertens, Messens und Urteilens im 'langen 19. Jahrhundert'". Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) / TU Darmstadt, Berlin, 27.02.2015.
2015 „Empirische Wissenschaft vermag allein keine Pädagogik zu begründen“ – Die Vorgängerorganisationen der SGL als Akteure zwischen professionellem Ehrgeiz, wissenschaftlichen Ansprüchen und bildungspolitischer Initiative. Vortrag [mit Tomas Bascio und Peter Metz] im Rahmen der SGL-Mitgliederversammlung 2015, Zürich, 26.03.2015
2015 „Pädagogik in der Lehrerbildung“ – Krisen, Kulturen und Praktiken des Schweizerischen Pädagogischen Verbands (SPV) in Bezug auf berufliche Wissensformen in den 1960er und 70er Jahren. Vortrag im Rahmen der Tagung "Wissenspraktiken im pädagogischen Feld. Profession, Wissenschaft und Beratung in der Bundesrepublik Deutschland bis 1990", Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin, 21. November 2015.
2015 Der 1. Weltkrieg Krieg als Beschleuniger pädagogischer Debatten. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums des Zentrums für Schulgeschichte und der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung/DIPF, PH Zürich, 3. Dezember 2015.
2015 Die Ausbildung von Lehrpersonen für die Sekundarstufe I - Ideenreportage und historische Skizze. Vortrag im Rahmen der Klausur zur Weiterentwicklung des Regelstudiengangs Sek I (erweiterte Abteilungsleitung, PHZH), Kappel a.A., 3. Juli 2015.
2015 Places and practices of teacher education between cultural uniqueness and mutual influence – controversial conceptions of teacher education in expert reports in the German-speaking part of Switzerland in the 20th century. Paper presented [together with Tomas Bascio] at ISCHE 37 „Culture and Education“, Istanbul University, 25 June 2015.
2015 Reflexion und Kritik des Ersten Weltkriegs in der Zürcher Schulsynode und den Schulkapiteln - Die Dynamik der Krisenwahrnehmung und der Wandel der individualpädagogischen Perspektive. Vortrag im Rahmen der Tagung "Pulverdampf und Kreidestaub. Wissenstransfer zwischen Schweizer Militär und Schweizer Schule", Bibliothek am Guisanplatz/PH FHNW, Bern, 16. Oktober 2015.
2014 „...anspornen zur vaterländischen Tat“. 100 Jahre Erster Weltkrieg: Ausstellung zu Schule, Krieg und Militär. Vortrag [mit Norbert Grube] vor der Mitgliederversammlung der Gesellschaft Pestalozzianum, Zürich, 26. Juni 2014.
2014 Der Stellenwert der Pädagogik als Argument und Wissenskanon. Die Akademisierungsfrage der Lehrpersonenausbildung zwischen seminaristischer und universitärer Verortung am Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert. Vortrag [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] und Chair der AG „Das Fach Pädagogik in der Lehrer/innen(aus)bildung. (AG III 67)“ im Rahmen des 24. DGfE-Kongresses "Traditionen und Zukünfte", HU Berlin, 12. März 2014.
2014 Der Streit um Konzeptionen im Feld der Lehrerbildung. Die Debatten zur Reform der Lehrerbildung in der Schulsynode und in den Schulkapiteln vor 1938. Vortrag im Rahmen des Forschungstags der Pädagogischen Hochschule Zürich, 7. November 2014.
2014 Hybridisierungen der Regulierungsgrössen schulischer Bildung seit den 1950er Jahren im deutschsprachigen Raum. Vortrag [mit Andrea De Vincenti und Tomas Bascio] und Chair [zusammen mit Lucien Criblez] des Symposiums „Inhalt – Kernziel – Kompetenz: Regulierungsgrössen von schulischer Bildung im Wandel“ im Rahmen des SGBF-Kongresses „Kompetenz und Performanz in der Bildungsforschung“, PH Luzern, 24. Juni 2014.
2014 National education as a battlefield in the German-speaking part of Switzerland during and after the First World War. Paper presented [together with Tomas Bascio] at ISCHE 36 „Education, War and Peace“, Institute of Education, University of London, 26 July 2014.
2013 Akademisierung oder Verakademisierung? Lesarten zu Ausbildungsformen von Lehrpersonen aus bildungshistorischer Perspektive. Vortrag im Rahmen der Tagung „Verknüpfung von Forschung und Lehre: Forschungsorientierung in berufsorientierten Studiengängen. Tagung der PH Zürich in Zusammenarbeit mit der KFH und der SGL, PH Zürich, 05. Dezember 2013.
2013 Das Zentrum für Schulgeschichte der Pädagogischen Hochschule Zürich. Präsentation auf dem grenzüberschreitenden Forschungskolloquium der Universitäten Kassel, Wuppertal und Zürich auf dem Herzberg/Schweiz, 19.-21. Juni 2013.
2013 Das Zentrum für Schulgeschichte und die Forschungsbibliothek Pestalozzianum. Einführender Vortrag zum Frühlingstreffen der Schweizer HochschularchivarInnen an der PH Zürich, 14. Mai 2013.
2013 Educational Governance in bildungshistorischer Perspektive – Aspekte technologischer Steuerungsvorstellungen von Schule auf den Ebenen von Unterricht, Organisation und System. Vortrag [mit Andrea De Vincenti] im Rahmen des wissenschaftlichen Symposiums „Educational Governance aus ökonomischer Perspektive“, PH Zürich, 14. Juni 2013.
2013 Hybridisierungen und Normierungen. Kompetenzen in bildungshistorischen Kontexten. Vortrag [mit Tomas Bascio und Andrea De Vincenti] im Rahmen des Forschungstags „Kompetenzorientierung und Professionalisierung“ an der PH Zürich, 28. Oktober 2013.
2013 Kompetenzorientierung. Technologie für eine bessere Schule? Historische und bildungspolitische Aspekte. Vortrag [mit Tomas Bascio und Andrea De Vincenti] im Rahmen der Institutionellen Weiterbildung KoLeP21: „Bildungsstandards Kompetenzorientierung“, PH Zürich, 03. Oktober 2013.
2013 Sozialtechnologische Gemeinschafts- und Differenzkonstruktionen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Rezeption von und Transformation durch Lehrpersonen und Schule. Vortrag [mit Andrea De Vincenti und Norbert Grube] auf der Jahrestagung 2013 der Sektion Historische Bildungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Bildung und Differenz in historischer Perspektive“, Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg, 19.-21. September 2013.
2012 Ausstellungskonzeption, Projektleitung und Recherche: "Orte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Zürich" in Zusammenarbeit mit Norbert Grube (Konzept, Recherche), Ralph Meury (Szenografie und Ausstellungsarchitektur), Alexis Schwarzenbach (Kuratorische Beratung) und dem Büro4 (Ausstellungsgrafik). Ausstellungsort: PH Zürich, 22.09.2012 - 09.02.2013.
2012 „Das fremde Kind“ von E. T. A. Hoffmann (1817/1819). Zum Problem der Bildsamkeit an der Grenze zwischen dem Sagbaren und Unsagbaren. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Erziehung in der Europäischen Literatur des 19. Jahrhunderts“ an der Universität Bern, 10. Mai 2012.
2012 Die Ausstellung „Orte der Lehrerinnen- und Lehrerbildung im Kanton Zürich – ein Blick vor und hinter die Kulissen. Vortrag im Rahmen der Abteilungskonferenz Sekundarstufe I an der PH Zürich, 24. Oktober 2012.
2012 Die realistische Wendung als geisteswissenschaftliches Projekt? – bildungshistorische und disziplintheoretische Annäherung an paradoxe Entstehungszusammenhänge. Vortrag im Rahmen der Herbsttagung der Kommission Wissenschaftsforschung „Unscharfe Grenzen – eine Disziplin im Dialog: Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Bildungswissenschaft, Empirische Bildungsforschung“ an der Universität Kassel, 4. bis 6. Oktober 2012.
2012 Gefährliche Lehrmittel für unkritische Leserinnen und Leser? – Annäherung an den Lehrmittelkonflikt am Basler Lehrerseminar 1924. Vortrag im Rahmen des Forschungstags „Wissenschaft diskutiert – Wissenschaftsdialog und -popularisierung“ an der PH Zürich, 5. November 2012.
2012 Verbandspolitische und disziplinäre Prozesse der Inklusion und Exklusion - bildungshistorische Rekonstruktionen zu Verbänden der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Vortrag [mit Peter Metz] im Rahmen der Papersession 5.13 „Differenzkonstruktionen“ des SGBF-Kongresses 2012, 04. Juli 2012, Universität Bern.
2011 Netzwerke und Kooperationen in bildungshistorischer Perspektive – Versuch einer theoretisch-systematischen Annäherung. Vortrag auf der Jahrestagung 2011 der Sektion Historische Bildungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; PH FHNW / Basel, 16. September 2011.
2011 Pädagogik an Lehrerausbildungsinstitutionen in der deutschsprachigen Schweiz. Vortrag [mit Peter Metz] und Chair des Symposiums 4.7 „Transformation pädagogischer Curricula in der Lehrerbildung“ des SGBF-Kongresses 2011 "Bildungsreform und Reformkritik", 22. Juni 2011, Universität Basel.
2011 Zur Transformation der Disziplin Erziehungswissenschaft an den Pädagogischen Hochschulen in der Schweiz. Vortrag im Rahmen des bildungshistorischen Forschungskolloquiums von Marcelo Caruso an der Humboldt-Universität Berlin, 01. November 2011.
2010 Pädagogik an pädagogischen Hochschulen in der Schweiz. Vortrag im Rahmen der Kolloquien IFE-FSP (mit Tomas Bascio und Peter Metz), Universität Basel und PH FHNW, 31. Mai 2010.
2010 Politisierung von Bildungsexpertise? - Zur Organisation der Sekundarstufe I in Ausschussentwürfen des Deutschen Bildungsrates und der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren. Vortrag und Chair (mit Adrian Schmidtke) des Symposiums 08 „Reformprozesse im deutschen und schweizerischen Bildungswesen zwischen Bildungspolitik und Bildungswissenschaft“ des 22. DGfE-Kongresses , 15. März 2010, Johannes Gutenberg Universität Mainz.
2010 Steuerungsversuche staatlicher und kommunaler Schulaufsichtsbehörden zwischen Konflikt und Kooperation in deutschen Bildungsräumen des 19. Jahrhunderts. Vortrag im Rahmen der Tagung "Verwaltete Schule", Universität Zürich und Pädagogische Hochschule Zürich, 10. September 2010.
2009 Die EW-Modulgruppen „Individuum“ und „System“. Vortrag im Rahmen der Vorstellung der erziehungswissenschaftliche Ausbildung in den neuen Studiengängen der Pädagogischen Hochschule FHNW für die Fachschaft PPP der Kantonsschule Wettingen, PH FHNW, Aarau, 03. April 2009.
2009 Pädagogische Theorie und politische Instrumentalisierung. Vortrag im Rahmen der Vorlesung Pädagogische Theoriebildung im 20. Jahrhundert / Theorie und Geschichte der Erziehung (TGKM), Universität Zürich (Vorlesungsvertretung für Prof. Dr. Lucien Criblez), 28. Oktober 2009.
2008 100 Jahrgänge „Die Deutsche Schule“ – im Spannungsfeld von Bildungspolitik, Wissenschaft, Gesellschaft und pädagogischer Praxis. Vortrag zur Tagung „Die (Un)Abhängigkeit von Wissenschaft – Politik – Medien". Veranstalter: „Die Deutsche Schule“, GEW und die Max-Traeger-Stiftung in Kooperation mit dem Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 30. Mai 2008, Erbacher Hof in Mainz.
2008 Die Verarbeitung des "PISA-Schocks" oder: Kann Wissenschaft Bildungspolitik anleiten? Vortrag im Rahmen des Workshops "Wer steuert das Bildungssystem - und mit welchem Erfolg?" auf dem Forschungstag 2008 der PH FHNW, Basel, 14. November 2008.
2008 Einige bildungshistorische und -theoretische Gedanken zur Professionalisierung von angehenden Lehrpersonen mit dem Unterrichtsfach Musik. Vortrag im Rahmen der Konzert- und Kolloquiumsreihe „Musik & Mensch“, PH FHNW, Aarau, 11. Dezember 2008.
2008 Radiobeitrag: StadtRadio Göttingen /107, eins: Ausstrahlung des Vortrags Pionierinnen – Mitstreiterinnen – Ausgegrenzte: Jüdische Lehrerinnen und Studentinnen in Deutschland im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Der Weg an die Universität - Höhere Frauenbildung vom Mittelalter bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs“ der Georg-August-Universität Göttingen und Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, 25. Juni 2008, 12:00 Uhr (107, 1 MHz).
2008 Staatsvergessenheit oder Borussifizierung? – Die schulpolitischen Entwürfe Heinrich von Mühlers und Adalbert Falks für einen Regimewechsel in der Unterrichtsverwaltung eines annektierten Staates. Vortrag zur Tagung „BildungsRäume im langen 19. Jahrhundert. Wahrnehmungs- und Transferprozesse in der deutschen Staatenwelt.“ 18. April 2008, Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin.
2008 Zur Konstruktion des Völkischen und der Rasse durch schulpädagogische Zeitschriften – „Die Deutsche Schule“ im Vergleich mit der „Schweizerischen Lehrerzeitung. Vortrag und Chair der Arbeitsgruppe 16 „(Schul-) pädagogische Publizistik in Deutschland und in der Schweiz in den Krisen- und Kriegsjahren“ des 21. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 16.-19. März 2008, Technische Universität Dresden.
2007 Konturen der Allgemeinen Pädagogik zwischen Disziplin, Ausbildung und Berufsfeld. Vortrag im Rahmen der konstituierenden Sitzung der Fachgruppe Pädagogik an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz/Zofingen, 14. Juni 2007.
2006 Ausstellungskonzeption: [mit Christian Ritzi, Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung]: „Realistisch denken verlangt geistesgeschichtlichen Kontext“ – Heinrich Roth zum 100. Geburtstag (Ausstellungsort: Pädagogisches Seminar der Universität Göttingen, 1. März – 21. April 2006 und Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin, 12. Mai – 1. September 2006).
2006 Beliebigkeit und Systematik: Der Auftrag der Allgemeinen Pädagogik in der Ausbildung von Primarstufenlehrerinnen und –lehrern. Vortrag im Rahmen des Wahlverfahrens „Professur Allgemeine Pädagogik“ an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz/Aarau, 4. Juli 2006.
2006 Bildungsinteressen der jüdisch-liberalen Oberschicht in Hamburg. Vortrag zur Tagung „Ausschließende Einschließung. Jüdische Lehrerinnen an öffentlichen Schulen der Stadt Frankfurt am Main 1880-1935“ [Veranstaltung des Cornelia Goethe Centrums an der Johann Wolfgang Goethe-Universität], Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 21. und 22. April 2006.
2006 Die Position Heinrich Roths im Deutschen Bildungsrat – Zum Verhältnis von Wissenschaft und Bildungspolitik am Beispiel eines Erziehungswissenschaftlers. Vortrag zum Kolloquium im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen, 14 Juni 2006.
2006 Erziehungswissenschaft zwischen geisteswissenschaftlicher und systemtheoretischer Konzeption. Öffentliche Probevorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen, 28. Juni 2006.
2006 Heinrich Roth. Vortrag im Rahmen der 38. Sitzung des Ausschusses für Kultur und Wissenschaft der Stadt Göttingen, IWF Wissen und Medien, Göttingen, 23. März 2006.
2006 Heinrich Roths Weg in das Professorenamt – Biographie aus Dokumenten und Archivalien. Vortrag zur Tagung „Heinrich Roth – revisited zum 100. Geburtstag, 01.03. – 02.03. 2006, Georg-August-Universität Göttingen.
2006 Vortrag zur Einführung in die Ausstellung: „Realistisch denken verlangt geistesgeschichtlichen Kontext.“ Heinrich Roth zum 100. Geburtstag, Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin, 11. Mai 2006.
2005 Die Illiberalität liberaler Schulpolitik – Rücknahme von Rücksichtnahme auf regionale städtische schulpolitische Interessen in der preußischen Provinz Hannover. Vortrag auf der Jahrestagung 2005 der Sektion Historische Bildungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Tagungsthema: Politikgeschichte – Sozialgeschichte – Ideengeschichte. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 18.-21.09.2005.
2004 Geschlechterspezifische Erziehung im jüdischen Bürgertum. Vortrag zur 6. Arbeitstagung Frauen- und Geschlechterforschung in der historischen Pädagogik am 11. und 12. Juni 2004 in der Leucorea in Wittenberg.
2004 Schulpolitische Konflikte zwischen Stadt und Staat im Königreich Hannover. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums „Mittlere und Neuere Geschichte“ von Rebekka Habermas, Georg-August-Universität Göttingen, Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte.
2004 Steuerungskonflikte zwischen höheren Schulen, städtischen und staatlichen Unterrichtsbehörden im Königreich sowie in der preußischen Provinz Hannover. Vortrag im Rahmen des bildungshistorischen Forschungskolloquiums von Ulrike Mietzner an der Humboldt-Universität Berlin, 08. Juli 2004.
2003 Schulentwicklung aus Forscherinnen- und Forschersicht. Vortrag zur Eröffnung der Vorlesungsreihe „Schulentwicklung aus ForscherInnensicht“ am Pädagogischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen, 29.04.2003.
2003 Die Implementierung der oberen Landesschulbehörde im Königreich Hannover – Eine Erfolgsgeschichte schulpolitischer Steuerung? Vortrag auf der Jahrestagung 2003 der Sektion Historische Bildungsforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Tagungsthema: „Erfolg oder Misserfolg? Urteile und Bilanzen in der Historiographie der Erziehung“, Ichenhausen, 14.-17. September 2003.
2003 Turkish students at Prussian high schools in imperial Germany. Historical issues. Paper presented at the European Conference on Educational Research (ECER), Hamburg, 18. Sept. 2003.
2000 Schulbildung am Ende der Gutenberg-Galaxis. Bruchstücke zum schulischen Umgang mit neuen Medien. Vortrag im Rahmen des Allgemeinen Vorlesungswesens der Universität Hamburg: Bildung und gesellschaftliche Transformationsprozesse, Wintersemester 2000/01.
2000 Transformationsprozesse in der deutsch-jüdischen Bildungsgeschichte. Vortrag zur Eröffnung der Arbeitsgruppe „Transformationsprozesse in der deutsch-jüdischen Bildungsgeschichte“ des 17. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), 18.-21. September 2000, Georg-August-Universität Göttingen.
1999 Schulbildung von Jungen und Mädchen der Hamburger jüdisch-liberalen Oberschicht im Wilhelminischen Kaiserreich. Vortrag im Rahmen des Allgemeinen Vorlesungswesens der Universität Hamburg: Das Geschlecht der Bildung - Die Bildung der Geschlechter, Wintersemester 1998/99.
1999 Schule und Akkulturation. Geschlechtsdifferente Erziehung von Jungen und Mädchen der Hamburger jüdisch-liberalen Mittel- und Oberschicht, 1848-1939. Disputationsvortrag vor dem Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg, 14. Juli 1999.
1998 Handfertigkeitsunterricht in einer Hamburger jüdischen Mädchenschule im Wilhelminischen Kaiserreich. Vortrag auf dem 16. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, 17.-20. März 1998, Universität Hamburg.
1998 Schulauswahl jüdisch-liberaler Eltern der Hamburger Oberschicht im Wilhelminischen Kaiserreich. Vortrag auf der 4. Joseph-Carlebach-Konferenz, 18.-21. Oktober 1998, Hamburg.
1996 Die Transformation einer jüdischen höheren Mädchenschule zur christlichen Realschule - Zur Geschichte der Wirth-Delbanco-Schule, 1899-1938. Vortrag auf der Akademischen Abschlussfeier des Fachbereichs Erziehungswissenschaft/Universität Hamburg, 5. Juli 1996.