PH Zürich

Themenfelder

Fachdidaktik

Der Fremdsprachenunterricht orientiert sich am Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER), der die sprachliche Handlung ins Zentrum des Sprachenlernens stellt und das Ziel verfolgt, die Mehrsprachigkeit von Schülerinnen und Schülern zu entwickeln.

Inhaltliche Schwerpunkte der didaktischen Ausbildung sind:

  • Modelle und Theorien des Fremdsprachenerwerbs
  • Konzept der Mehrsprachigkeit und Tertiärsprachendidaktik
  • Kompetenzaufbau in den rezeptiven und produktiven Fertigkeiten: Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben
  • Inhalts- und Aufgabenorientierung
  • Bewusstheit für Sprache und Kulturen
  • Evaluation von Fremdsprachenkompetenzen
  • Selbstbeurteilung von Fremdsprachenkompetenzen (Umgang mit dem Europäischen Sprachenportfolio ESP)

Sprachkompetenzen

Eine Voraussetzung für die Qualität von Fremdsprachenunterricht ist die Sprachkompetenz der Lehrperson und ihre Beziehung zur Kultur der Zielsprache. Wer sich in der Fremdsprache sicher fühlt, sie gerne spricht und interessante Inhalte und Bezüge zur Kultur der Zielsprache herstellt, leistet einen wesentlichen Beitrag zur Motivation der Schülerinnen und Schüler.

In der Aus- und Weiterbildung werden Lehrveranstaltungen angeboten, die spezifisch auf das von der PH Zürich verlangte Austrittskompetenzniveau hin arbeiten. Dazu gehört die gezielte Prüfungsvorbereitung auf die internationalen Sprachdiplome, welche die PH Zürich am Ende der Ausbildung als Nachweis für die persönliche Sprachkompetenz verlangt:

  • Französisch Primarstufe: DALF C1
  • Französisch Sekundarstufe I: DALF C2
  • Italienisch Sekundarstufe I: PLIDA C2

Kontakt

FranzösischItalienisch
Clément Zürn

Tel. +41 43 305 68 96
clement.zuern@phzh.ch
Ivana Vezzola

ivana.vezzola@phzh.ch

Sprachaufenthalte

Sprachaufenthalte

Die Mehrsprachigkeit im eigenen Land nutzen: Auf Französisch oder Italienisch andere Fächer zu unterrichten – und dies im Sprachgebiet – gehört zu den prägendsten Momenten der Fremdsprachenausbildung. Das mehrwöchige Praktikum erlaubt das Kennenlernen anderer Schulkontexte und das Knüpfen von wertvollen Kontakten. Letzteres ist besonders im Hinblick auf die eigenen Schülerinnen und Schüler bedeutsam, indem ihnen dadurch Begegnungen im Sprachraum und somit authentischer Sprachgebrauch ermöglicht werden.

Um die Nachhaltigkeit der Fremdsprachenpraktika zu fördern, arbeitet der Fachbereich bezüglich Begleitung und Organisation der Fremdsprachenaufenthalte mit Partnerorganisationen in den Kantonen der Westschweiz und des Tessins zusammen.

Kontakt

Franziska Luder

Tel. +41 43 305 57 90
franziska.luder@phzh.ch

Rätoromanisch

Das Fach Rätoromanisch kann auf der Sekundarstufe I als Vertiefung in Verbindung mit einer anderen Fremdsprache studiert werden. Die Fachausbildung findet an der Universität Zürich statt.